Salz
Salz
WARUM WIR BEIM SALZ FREMDGEHEN

So heimatverbunden, wie Bäcker Hansen ist, sollte man meinen, dass wir unser Salz direkt aus der Nordsee gewinnen. Ein Fleur de Föhr? Keine schlechte Idee, aber die klimatischen Bedingungen sind an unseren Küsten einfach nicht geeignet für die natürliche Meersalzgewinnung in sogenannten Salzgärten, wie es sie etwa im portugiesischen Rio Maior gibt. Von hier stammt eines der hochwertigsten Natursalze der Erde, das wir seit vielen Jahren zum Backen verwenden. Naturbelassen, unraffiniert, ungebleicht, ohne Rieselhilfe und reich an Mineralien und Spurenelementen.

Saline-Quellsalz aus Portugal

ECHTER IS’ DAS

Croissant
WESHALB UNSER BUTTER-CROISSANT KEINE ZEITVERSCHWENDUNG IST

Erstens: Unser Butter-Croissant ist so blütenzart, dass es auf der Zunge zergeht. Das macht praktisch jede Sekunde zu einem kostbaren Moment. Manch einer behauptet sogar, die Zeit würde kurz stillstehen, wenn man es mit einem Klecks Marmelade vernascht. Zweitens: Zeit ist eine sehr wertvolle Zutat in unserem Croissant-Teig. Über 30 Stunden darf er ruhen und reifen. Erst so entwickeln sich fantastische Aromen und werden schwer verdauliche Zuckermoleküle im Teig abgebaut. Das Ergebnis schmeckt besser und ist sehr viel bekömmlicher. Erst kürzlich hat man an der Universität Hohenheim die bessere Verträglichkeit durch längere Teigbereitung wissenschaftlich bestätigt.

Ruhe bewahren zahlt sich also doppelt aus.

ECHTER IS’ DAS

Croissant
Weizen
Weizen
DER WEG IST JA NICHT WEIT

Denn das Getreide für unser Qualitätsweizenmehl wächst und gedeiht vor den Küsten Schleswig-Holsteins. Warum uns das wichtig ist? Wir sind davon überzeugt, dass „100 % Schleswig-Holstein“ nicht nur gut für die Umweltbilanz ist – schon wegen der kurzen Transportwege – sondern auch positiv für den regionalen Wirtschaftskreislauf. Außerdem trägt unser Küstenmehl zu Charakter, Qualität und Geschmack unserer Backwaren bei. Und was diese Dinge angeht, sind wir ziemlich kompromisslos:

Anderes Korn kann getrost bleiben, wo der Pfeffer wächst.

ECHTER IS’ DAS.

Erdbeer
BEI UNSEREN TORTEN STIMMT DIE CHEMIE NICHT

Wie denn auch? Bei uns geht es schließlich ohne den ganzen Schnickschnack aus dem Labor! Da wäre zum Beispiel unsere Fräulein Erdbeere. Die kann so gar nicht mit künstlichem Gehabe. Ist ihre Zeit gekommen – sprich, wenn in Deutschland Erdbeerernte ist und nur dann – präsentiert sie ihre Vorzüge viel lieber in einem Guss aus natürlichen Zutaten. Das wiederum schätzen und lieben ihre Verehrer sehr.

Tja, wat mutt, dat mutt.

Erdbeer
Roggen
Roggen
EIN ECHTES ORIGINAL VON DER INSEL:

Volker Hansens Föhrer Roggen. Gesät auf bestem Inselboden. Gewachsen in reiner Nordseeluft. Geerntet vom hiesigen Bauern. Gewaschen mit vitalisiertem Wasser. Sanft befreit von Bitterstoffen und damit überzeugend milder im Geschmack. Vermahlen zu unglaublich gutem Mehl. Und schließlich verwandelt in unser feinstes Brot, das in jedem Laib die Seele der Insel in sich trägt.

Mehr Föhr und mehr Aroma geht nicht.

Echte Zitrone
SAUER MACHT JA BEKANNTLICH LUSTIG.

Sauer macht ja bekanntlich lustig. Aber ehrlich, bei künstlichen Aromen hört für uns der Spaß auf. Erst recht, wenn es sich ganz einfach vermeiden lässt. Wenn also etwas erfrischend „zitronig“ schmecken soll, dann finden wir es eine ziemlich gute Idee, einfach echte Zitronen zu verwenden. Punktum! Deshalb steckt in unseren Eierwecken, Quarkteigen und vielen anderen Backwaren – wie natürlich in unserer Zitronen-Sahne-Torte – die volle Power der Zitrone. Unsere selbstgemachte Zitronenpaste besteht nämlich aus ganzen frischen (und unbehandelten) Zitronen.

Unsere Zitronenpaste: Ein echter Fall für die Presse!

Echte Zitrone
Echter is' das
Backpulver
HERKÖMMLICHES BACKPULVER KOMMT BEI UNS NICHT IN FRAGE.

Geschweige denn in unsere Backwaren! Sollten Sie also spontanen Appetit auf Phosphat verspüren, müssen Sie Ihre Brötchen leider auf dem Festland kaufen. Ach, Sie stehen gar nicht so auf bedenkliche Zusatzstoffe? Dann haben wir bei Ihnen jetzt sicher ein Weinstein im Vesperbrett. Jetzt ist es also raus: Bei Bäcker Hansen ist Weinsteinbackpulver drin.

Wat mutt, dat mutt.

Was nicht muss, das kommt auch nicht rein.

Alpha, Beta, Gerste!
DAS I-TÜPFELCHEN IN UNSEREN MEHRKORN- UND VOLLKORNBACKWAREN: BETA GERSTE!

Eine spezielle Art der Wintergerste, die einen höheren Gehalt an sogenannten beta-Glucanen enthält. Diese zählen zu den löslichen Ballaststoffen und sind ernährungsphysiologisch besonders spannend. Bei regelmäßigem Verzehr helfen die beta-Glucane, den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau zu halten. Bäcker Hansen verwendet Beta Gerste zur Veredelung von Mehrkornbroten, Körnerbrötchen und unserem beliebten Dinkel-Gerste-Vollkornbrot, das mit 35 % den höchsten Anteil an Beta Gerste enthält.

Einfach besser ...

Je Hansen desto beta!

Alpha, Beta, Gerste!
Steirische Kürbiskerne
Steirische Kürbiskerne
WAS HABEN ARNOLD SCHWARZENEGGER UND UNSERE LECKEREN KÜRBISKERNE GEMEINSAM?

Beide kommen aus der Steiermark und sind als wahre Kraftprotze bekannt. I’ll be baked! Hansens Kornkracher-Brötchen kriegen von den Steirischen Ölkürbiskernen besonders viel ab. Ganz stark: Die weichschaligen, dunkel-grünen Kerne schmecken nicht nur fantastisch aromatisch, sondern haben auch eine besonders interessante Nährstoffzusammensetzung. Gewusst, dass das reichhaltige Fett in den Kernen zu den wertvollsten ungesättigten Pflanzenfetten zählt? Und jetzt noch eine knackige Antwort auf die Frage „Was macht diese Wunderkerne im Kern aus?“:

Die Kür ist der Biss!